In diesem Artikel möchte ich einmal kurz mich selbst vorstellen.

Ich beschäftige mich schon seit mehr als 20 Jahren generell mit dem Thema Fotografie. Ich habe noch im analogen Zeitalter mit einer Kamera angefangen, die nicht einmal Autofokus kannte. Die erste Autofokuskamera (schon seit jeher Canon) war da eine erstaunliche Erleichterung. Mit dem Aufkommen der digitalen Kameras und dem damit verbundenen "Uninteressant-werden" der alten, analogen Spiegelreflex-Kamera war ich dann auch eine Weile auf dem Voll-Automatik-Zug. Schnappschüsse mit der kleinen Digi-Cam waren interessanter. Erst als ich meine Frau vor etwas mehr als zehn Jahren kennen gelernt habe (und damit ihr Pferd) habe ich wieder begonnen, mich ernsthaft mit der Fotografie auseinander zu setzen. Seit dem habe ich sowohl meine Ausrüstung, als auch meine Fähigkeiten immer weiter entwickelt und an das angepasst, was ich am liebsten mache: Tiere und Landschaften fotografieren.

Ich habe mich nun dazu entschlossen, meine Arbeit auf eine professionelle Basis zu stellen.

Über diese Seite möchte ich interessierten Tierbesitzern die Möglichkeit bieten, ein Fotoshooting mit mir zu vereinbaren.

Die genauen Modalitäten und Preise erfahrt Ihr dann im direkten Kontakt. 

 

Meine Philosophie

Ich versuche immer, bei Fotoshootings eine entspannte, lockere Atmosphäre zu erreichen. Das spiegelt sich im Allgemeinen in den Bildern wieder. Mein Ziel ist es NICHT Eure Tiere in bekannten Standartposen oder Situationen abzulichten. Das Ziel ist es etwas zu erreichen, mit dem Ihr zufrieden seid. Auch ich mag perfekte Bilder ... der steigende Spanier vorm Lavendelfeld ... der galoppierende Araber im Sand .. und so weiter .. ich finde nur, dass man solche Bilder nur zu häufig sowohl in Kalendern, als auch auf Postkarten findet. Abgesehen von den Möglichkeiten des einzelnen Tiers (immerhin kann und sollte nicht jedes Pferd Showkunststückchen wie z.B. das Steigen zeigen ;-) ) ... mir ist es wichtig, dass Ihr von einem Fotoshooting ein "typisches" Bild mitnehmt, kein gestelltes. Wenn mir jemand am Ende der Arbeit zu den fertigen Bildern sagt: "Toll ... Du hast hier wirklich die Seele von meinem Pferd eingefangen", DANN habe ich meine Sache gut gemacht.

 

 


(ich mit meinem Tinker JC)